Thursday, 31 May 2007

Erlkönig (Schubert), Για την Αμαλία



Τι να γράψει ενας άθεος για την νεαρή γυναίκα που έσβυσε?
Μου ήρθε στο μυαλό ο καλπασμός προς τον θάνατο του Goethe με την θεϊκή μουσική του Schubert.
Ακούστε τη μουσική και προσέχτε το τέλος:
In seinen Armen das Kind war tot
στην αγκαλιά του το παιδί ήταν νεκρό
Ο πατέρας τρέχει μες την ανεμοδαρμένη και σκοτεινή νύχτα, ψάχνοντας απεγνωσμένα να βρεί έναν γιατρό, να σώσει το γυιό του.
Μετά από πάνω από 200 χρόνια, η νεαρή γυναίκα, η Αμαλία, με την ίδια αγωνία έψαχνε να βρεί ένα γιατρό.
Δεν βρήκε, στο δρόμο ξεψύχησε.

Ας την θυμούνται οι αγαπημένοι της και ας ελπίσουμε, τι άλλο να κάνουμε, σ έναν άλλο κόσμο, που δεν θα χανόμαστε από την αδιαφορία του συνάνθρωπού μας.

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Vater mit seinem Kind;
Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm.


Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? -
Siehst Vater, du den Erlkönig nicht?
Den Erlenkönig mit Kron und Schweif? -
Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif. -


»Du liebes Kind, komm, geh mit mir!
Gar schöne Spiele spiel ich mit dir;
Manch bunte Blumen sind an dem Strand,
Meine Mutter hat manch gülden Gewand.«


Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
Was Erlenkönig mir leise verspricht? -
Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
In dürren Blättern säuselt der Wind. -


»Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn?
Meine Töchter sollen dich warten schön;
Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn
Und wiegen und tanzen und singen dich ein.«


Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
Erlkönigs Töchter am düstern Ort? -
Mein Sohn, mein Sohn, ich seh es genau:
Es scheinen die alten Weiden so grau. -


»Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.«
Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an!
Erlkönig hat mir ein Leids getan! -


Dem Vater grauset's, er reitet geschwind,
Er hält in den Armen das ächzende Kind,
Erreicht den Hof mit Mühe und Not;
In seinen Armen das Kind war tot.

Υ.Γ. ελπίζω να βρώ κάπου το υπέροχο αυτό ποίημα και στα ελληνικά, γιατί δεν θα θελα να το χαλάσω με μετάφραση χάλια.



No comments:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...